22.02.2017

Behn + Bates Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

interpack 2017: Revolution in der Befüllung von PE-Foliensäcken

We take care: BEHN + BATES präsentiert das komplett neue Hygienekonzept CARE-LINE 

Am Anfang stand die Folie: Hygieneexperten halten Kunststoffsäcke für das hygienischste Verpackungsmaterial für hochempfindliche Nahrungsmittel, wie z. B. Babynahrung. Schon bei der Folienherstellung kann die Gefahr von Kontaminationen auf ein Minimum reduziert werden. Doch viele am Markt für Foliensäcke erhältliche Verpackungsmaschinen entsprechen bisher nur einem zufriedenstellenden Reinheitsstandard, aber nicht dem bestmöglichen Hygienestandard. Daraus ist bei dem westfälischen Verpackungsmaschinenhersteller BEHN + BATES, der sich mit seiner Expertise ganz auf die Nahrungsmittelindustrie konzentriert, das Entwicklungsprojekt für eine neue Hygienemaschine zur Befüllung von PE-Schlauchfoliensäcken entstanden. Der gesamte Entwicklungsprozess wurde erstmalig von Anfang an durch einen BEHN + BATES-Schlüsselkunden begleitet – ebenso wie von dem Schlauchfolienhersteller, der zeitgleich eine neue optimierte doppellagige Schlauchfolie für einen noch besseren Produktschutz entwickelt hat.

Auf der interpack 2017 wird BEHN + BATES seine neue Verpackungsmaschine Roto-Packer Adams CARE-LINE Edition vorstellen. Das Besondere: Bewährte Maschinenkomponenten sind in einer ganz neuen Form zusammengefügt, um Staubablagerungsflächen zu minimieren und optimale Reinigungs-möglichkeiten zu gewährleisten. Für die konkrete Maschinenausführung bedeutet das z. B., dass die Anzahl der eingebauten Komponenten auf das nur absolut notwendige Minimum reduziert ist und alle verbauten Komponenten gekapselt sind. Über dem in der Befüllung befindlichen Sack befinden sich so gut wie keine Bauteile, Schrauben, Muttern o. ä., die sich lösen und in das Füllgut fallen könnten. Die Maschinenkanten sind abgeschrägt, die Maschinenecken abgerundet. Es gibt keine offenen Gewinde, Kanten und keine Bohrlöcher im Profilstahlrahmen – also auch keine Punkte, an denen sich Produktstäube ansammeln könnten. Durch die abgeschrägten Kanten und abgerundeten Ecken lassen sich eventuelle kleinere Produktstaubablagerungen schnell und einfach beseitigen.  

EHEDG-zertifizierte Komponenten

Ein besonderes Augenmerk während der Maschinenentwicklung galt der Auswahl der Komponenten: BEHN + BATES setzt in dem neuen Maschinenkonzept zum Großteil nur Komponenten ein, die durch die EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) zertifiziert sind. 

Eine wesentliche Neuerung auch bei der Maschinenfunktion: Randdichte Foliennahtschweißung

Die neue BEHN + BATES-Verpackungsmaschine Roto-Packer Adams CARE-LINE Edition ist ein FFS-System für die Abfüllung von Pulvern in herkömmliche PE-Schlauchfoliensäcke - und im speziellen in für einen noch besseren Produktschutz entwickelte doppellagige Foliensäcke. Das heißt: Wie in jedem herkömmlichen FFS-Automaten wird der Sack aus einer Endlos-Schlauchfolie geformt, gefüllt und verschlossen. Die Liebe zum Detail bzw. in dem Fall von BEHN + BATES zu noch mehr Hygiene erkennt man an der Foliennahtschweißung: Mit der neuen Maschine können Foliensäcke erstmalig randdicht verschweißt und die Produkte im gefüllten Sack noch besser und umfassender vor Ungeziefer bzw. Verschmutzungen geschützt werden.  

Zu sehen ist all das auf der interpack 2017 im Rahmen einer Cleanroom-Inszenierung in Halle 12, Stand D08.  

Auf dem Messestand präsentiert sich BEHN + BATES zusammen mit der Muttergesellschaft HAVER & BOECKER und den Schwestergesellschaften NEWTEC BAG PALLETIZING, Feige FILLING und HAVER AUTOMATION, so dass neben der neuen Hygienelösung von BEHN + BATES noch viele weitere Neuheiten auf die Messebesucher warten: Der stationäre Packer ELEMENTRA EVT und der neue Hochleistungs-ROTO-PACKER RVT für die Ventilsack-Befüllung, der neue Sackpalettierer TERRAM 1000 sowie der ELEMENTRA Typ 14 und der INTEGRA Typ 84 für die Abfüllung von Flüssigkeiten in Kanister bzw. Fässer. Das neue HAVER-Quattro-Konzept zeigt, wie für alle diese Maschinen und darüber hinaus für Komplettanlagen Industrie 4.0 funktionieren kann. Als weiteren Höhepunkt lädt HAVER & BOECKER zeitgleich zur interpack 2017 zu einem liveEvent in das Stammwerk nach Oelde, Deutschland, ein, wo weitere raffinierte Verpackungslösungen gezeigt werden.

Ausstellerdatenblatt